Zum Inhalt
WEITERE STANDORTE DER Schloß Schönbrunn Kultur- u Betriebsges.m.b.H

Am 24. Dezember hat Schloss Hof geschlossen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

Besucher Information

Sonderausstellungen

Schaufenster Europa - Das Banat


Schaufenster Europa - Das Banat

Eine Europäische Region in Geschichte und Gegenwart
1718 | 1918 | 2018

Das Banat ist eine Kulturregion im Südosten Europas, im heutigen Rumänien. Seinen Ursprung hat es in der Rückschlagung der Türken durch Prinz Eugen und den Friedenschluss von Passarowitz 1718. Die Besiedelung des Landes erfolgte durch Bauern und Handwerker aus den habsburgischen Vorlanden, den heutigen Europaregionen Bayrisch-Schwaben, Baden-Württemberg, Elsass-Lothringen, Vorarlberg, Schweiz und Belfort (Ostfrankreich). 200 Jahre blieb die Region habsburgisch. Das Banat überstand zwei Weltkriege und den Kommunismus, es brachte eine Reihe von Schriftstellern hervor, darunter die Nobelpreisträgerin Herta Müller.

Die Ausstellung erzählt die wahrhaft wechselvolle Geschichte dieses außergewöhnlichen Kulturraumes von seinen Anfängen als „Tor zum Orient“ bis in Gegenwart als EU-Region Rumäniens. Zahlreiche Gegenstände, darunter so besondere wie ein Muff aus Affenhaar oder eine Reservistenflasche aus dem 19. Jahrhundert, gewähren uns Einblick in die reiche Fülle einer Kulturregion Europas, die lange Jahre unseren Blicken verborgen blieb.

 


Erleben Sie die Sonderausstellung im Rahmen einer Führung:
Von 25.12.201814.03.2019 | täglich 15:15 Uhr
Ab 15.03.2019 | täglich 16:30 Uhr

Begleiten Sie die Kuratorin Dr. Wallnöfer im Rahmen Ihrer Kuratorenführung:

  • Sonntag, 13.01.2019: DAS BANAT - Das Tor zum Orient des Habsburgerreiches.
  • Samstag, 09.02.2019: BUNTE SCHERBEN, WEISSE SPITZEN - Was erzählen uns Haushalte über Frauen.
  • Sonntag, 10.03.2019: WIE KOMMT DIE POLITIK IN DIE KÜCHE? - politisches Leben im Alltag der Menschen.

  • Montag, 22.04.2019: DAS BANAT - Das Tor zum Orient des Habsburgerreiches 
  • Sonntag, 12.05.2019: BUNTE SCHERBEN, WEISSE SPITZEN - Was erzählen uns Haushalte über Frauen. 
  • Montag, 10.06.2019: WIE KOMMT DIE POLITIK IN DIE KÜCHE? - politisches Leben im Alltag der Menschen. 

  • Samstag, 27.07.2019: DAS BANAT - Das Tor zum Orient des Habsburgerreiches. 
  • Donnerstag, 15.08.2019: BUNTE SCHERBEN, WEISSE SPITZEN - Was erzählen uns Haushalte über Frauen. 
  • Sonntag, 15.09.2019: WIE KOMMT DIE POLITIK IN DIE KÜCHE? - politisches Leben im Alltag der Menschen. 

Das Spiel mit dem Essen


Das Spiel mit dem Essen

Nach dem ersten Teil der interaktiven Sonderausstellung "Warum isst die Welt, wie sie isst?" folgt 2019 auf Schloss Hof und Schloss Niederweiden der zweite Teil "Das Spiel mit dem Essen".

Das Spiel mit dem Essen
Von 15.3. bis 17.11.2019


Die Ausstellung widmet sich der Reise des Essens vom Produzenten zum Konsumenten. Sie gewährt Einblicke in die vielschichtige Welt des Lebensmittelhandels und zeigt, welche Rolle der Mensch als Konsument spielt. Außerdem befasst sich die Ausstellung mit der Esskultur, also mit Bräuchen, Traditionen, Ritualen rund ums Essen und Tischsitten.


Schloss Hof - Logistik und Handel

Lebensmittel decken nicht nur unseren Nährstoffbedarf ab, sondern bieten auch Spielraum für globalen Handel und Spekulationen.Wie und warum werden Lebensmittel an Börsen gehandelt und welche Auswirkungen hat das auf die weltweite Versorgung? Wie kommen Lebensmittel in den Supermarkt und wo kaufen wir heute ein?
Die Geschichte der Logistik und historische Handelsrouten spannen den Bogen zu modernen Logistikzentren und Handelsströmen. Wie wurden einst Waren transportiert? Welche emissionsfreien Alternativen finden wir heute wieder? Diese und weitere essentielle Fragen rund um den Weg unserer Speisen von der Produktion bis in den Supermarkt und deren Logistik werden auf Schloss Hof behandelt. 

Schloss Niederweiden - Von der Greißlerei zum Hightechsupermarkt

In Schloss Niederweiden werden Sie eingeladen eine Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des „Handelns“ zu unternehmen. Die Ausstellung zeigt die historische Entwicklung des Supermarkts von der kleinen regionalen Greißlerei, dem Tante Emma Laden nebenan bis zu den neuesten Entwicklungen. Eine originale Greißlerei aus 1900 erzählt die Geschichte des Einzelhandels lange vor der heute verbreiteten Selbstbedienung. Supermarktpsychologie, Innovationen im Handel und Digitalisierung: Wie wird der Supermarkt der Zukunft aussehen? Interaktiv, haptisch und mit originale Exponate versprechen ein sensorisches Erlebnis!

 

Erleben Sie die Sonderausstellung im Rahmen einer Führung:
Schloss Hof: täglich 12:30 Uhr
Schloss Niederweiden: täglich 11.00, 14.00 & 16.00 Uhr

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um unseren Besuchern den bestmöglichen Service anbieten zu können.
Durch das Nutzen dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung